Projekt Z aktiviert ungenutztes Potenzial

Subjektiv durchs Objektiv Kreative Zwischennutzung: "Z Common Ground" zeigt wie es geht.

Gesehen bei der Finissage von "Z Common Ground" am 2. Juni 2019 in Laim. Die Ausstellung wirkt wie ein von Künstlern besetztes Haus, was ihr ein besonderes Flair verleiht. Vielseitig gestaltet wurden die Hausfassaden, der Innenhof samt der Garagenreihen und die Innenräume des Hauptgebäudes. Ganz unter dem Motto der "Zerneuerung" dienen etwa 4000 Quadratmeter des ehemaligen Gewerbehofs an der Zschokkestraße 36 mehr als 100 Kunstschaffenden als Experimentierfeld, Spielort, Festival und kollektives Kunstwerk. Gut, dass eine Zwischennutzung wie diese in München mittlerweile keine Seltenheit mehr ist.

 

Foto: Olga Levina kultur-vollzug.de

Empfehlen Sie diese Seite auf: